Go_Flex – Flexibilisierung von Studium und Lehre an der Goethe-Universität

Auf einen Blick


Für: Studierende, Lehrende


Themen: Flexibilisierung, Individuelle Studienverlaufspläne, Teilzeit, Asynchrone Lehr-Lernformate, Digitalisierung, Diversität


Ort: Goethe-Universität Frankfurt


Mehr Flexibilität für Studierende und Lehrende

Die Goethe-Universität Frankfurt gehört mit mehr als 43.000 Studierenden zu den größten Universitäten Deutschlands. Mit knapp 160 Studiengängen gibt es dort ein sehr vielfältiges Studienangebot. So vielfältig wie die Studiengänge sind die Studierenden an der Universität. Manche von ihnen haben schon eine Familie, andere pflegen ihre Angehörigen, haben vorher eine Ausbildung abgeschlossen oder arbeiten neben dem Studium, manche haben Eltern oder Verwandte, die schon studiert haben, andere wiederum nicht.

Mit unserem Go_Flex Projekt stellen wir uns deshalb die Frage: „Wie kann diese Vielfalt in Studium und Lehre einfließen?“ Mit Go_Flex sollen verschiedene Lösungen und Modelle gesucht bzw. entwickelt werden, die Studierenden und Lehrenden mehr Flexibilität ermöglichen. In verschiedenen Fächern wird deshalb zuerst geprüft, welche Bedürfnisse, Wünsche und Interessen die Studierenden haben, und wie Prüfungsordnungen und Regelungen angepasst werden können, um diese Ideen umzusetzen. Es werden Lernplattformen entwickelt, über die Studierende selbstbestimmt, in individuellem Tempo und digital lernen können. Zudem werden Studienverlaufspläne entwickelt, die ein individuelles Tempo beim Studieren fördern und je nach Bedarf ein zügiges oder entschleunigtes Studium ermöglichen.

Ein weiteres Ziel des Projekts besteht darin, Ortswechsel zu erleichtern. Beispielsweise soll die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen bei Auslandssemestern oder Studienortswechseln zukünftig leichter möglich sein. Außerdem werden Beratungsangebote aufgebaut, die Studierenden einen Überblick über die flexiblen Angebote geben. Ein besonderer Fokus von Go_Flex liegt auf dem Studienbeginn, denn hier werden die Weichen für den zukünftigen Studienerfolg gelegt. Der aufregende Studienstart soll mit Beratungs- und Förderangeboten begleitet werden, z.B. über Workshops zum Erwerb von Fachwissen, Schreibwerkstätten oder Selbstlernangeboten für Studienanfänger*innen.


Ansprechpartner*innen

Corina Färber und Anna Bitzer, Goethe-Universität Frankfurt


Siehe auch